Internationaler Tag der Muttersprache – Sprache verbindet

20.Februar 2017 Sven Behring

Jedes Jahr wird am 21. Februar der Internationale Tag der Muttersprache gefeiert. Er soll die sprachliche und kulturelle Vielfalt sowie die Mehrsprachigkeit auf der Welt fördern. Doch wie entstand eigentlich dieser Gedenktag, wie feiert man ihn und welche Besonderheiten gibt es am Internationalen Tag der Muttersprache?

Welttag der Muttersprache 2017

Der Ursprung des Gedenktags

Der Ursprung des Tags der Muttersprache geht auf das Jahr 1952 zurück. Am 21. Februar gab es auf dem damaligen Staatsgebiet Pakistans (Dhaka) eine Demonstration gegen einen Beschluss der Regierung. Die Sprache Urdu wurde zur offiziellen Amtssprache erklärt, obwohl mehr als die Hälfte der Bevölkerung Bengali als Muttersprache sprach. Nach zahlreichen Protesten, die viele Opfer forderten, kam es 1971 nach einem Bürgerkrieg sogar zur Abspaltung dieser Gruppe und ein neuer Staat entstand: Bangladesch. Dort wird am 21. Februar der “Tag der Märtyrer” gefeiert.

Auf einen Antrag Bangladeschs hin rief die UNESCO im Jahr 2000 dann den Internationalen Tag der Muttersprache ins Leben. Seitdem wird am 21. Februar an die etwa 6000 verschiedenen Muttersprachen der Welt erinnert. Zudem will die UNESCO darauf aufmerksam machen, dass die Hälfte der auf der Erde gesprochenen Sprachen vom Aussterben bedroht ist. Ein weiterer Schwerpunkt sind außerdem die Förderung der Sprachenvielfalt und der Gebrauch der Muttersprache.

Wie feiert man den Internationalen Tag der Muttersprache?

Am 21. Februar finden weltweit Veranstaltungen statt, die die kulturelle Bedeutung der einzelnen Sprachen und Dialekte aufzeigen und dazu ermutigen, diese zu gebrauchen und auch an die Kinder weiter zu geben. In Kindertageseinrichtungen, Schulen und anderen Bildungseinrichtungen in Deutschland wird der Gedenktag mit Sprach- und Sprechspielen, Tänzen und internationalem Essen gefeiert. Verschiedene Aktionen sollen daran erinnern, dass die Sprache der Schlüssel zur Kommunikation und zur gegenseitigen Verständigung ist. So finden auch Aktionen statt, bei denen verschiedene Vereine, Sprachforscher, regionale und überregionale Presse sowie Abgesandte der Kommunen kooperieren.

Das Besondere am Internationalen Tag der Muttersprache

Der Internationale Tag der Muttersprache ist deswegen besonders, weil Menschen aus verschiedenen Traditionen und Kulturen weltweit zusammenkommen und voneinander lernen. Zudem wird jedes Jahr ein anderer Themenschwerpunkt gesetzt. Im Jahr 2005 lag dieser z. B. auf der Zeichensprache für Gehörlose und der Blindenschrift (Brailleschrift), während man sich im Jahr 2016 thematisch auf hochwertige Bildung konzentrierte. In diesem Jahr steht der Welttag unter dem Motto “Towards Sustainable Futures through Multilingual Education“. Die UNESCO betont damit die Bedeutung von Bildung in den Muttersprachen für eine nachhaltige Entwicklung.

Entry Filed under: Allgemeines,Begriffserklärung

Leave a Comment

Pflichtfeld

Pflichtfeld, anonym

Some HTML allowed:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


RSS Feeds

tolingo Networks

Kategorien

Letzte Beiträge

Direkt zu tolingo Services